Presse

Hilfe im Pflegedschungel

Für viele Pflegebedürftige und ihre Familien ist die Papierflut bei der Beantragung eines Pflegegrades oder anderen bürokratischen Vorgängen rund um das Thema Pflege ein Buch mit sieben Siegeln. Hier kommt Sandra Köhler ins Spiel.

Nach 30 Jahren als Medizinische Fachangestellte in Arztpraxen in Bad Wünnenberg, Haaren und Büren hat die Leibergerin sich an der FH Bielefeld zur Care- und Casemanagerin im Gesundheits- und Sozialwesen (DGCC) weitergebildet. Mit dieser Qualifikation hat sie sich jetzt als Pflegeberaterin selbständig gemacht.

Sandra Köhler steht Menschen zu Seite, wenn Anträge ausgefüllt werden oder Pflegehilfsleistungen erarbeitet werden müssen. Außerdem vermittelt sie entsprechende Angebote. Die Beratung soll insbesondere den Weg durch das umfangreiche und mitunter komplizierte System der Hilfsangebote aufzeigen, um die Versorgungsituation der Pflegebedürftigen zu verbessern, seine Angehörigen zu entlasten und somit die häusliche Pflege zu stärken.

Sandra Köhler berät zu Hause bei ihren Patienten, um sich dort ein Bild machen zu können, zum Beispiel über fehlende Hilfsmittel. Ihre Leistungen werden privat abgerechnet, können von einigen Krankenkassen aber teilweise erstattet werden.

Dieser Artikel erschien am 2.5.21 in der Neuen Regionalen

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.